Skip to main content

Massagematten – Die besten im Vergleich

Auf unserem Informationsportal haben wir uns ebenso mit Massagematten beschäftigt. Sie haben haben vor allem einen Vorteil: Sie sind günstiger als Massagestühle. Für Anwender mit kleinerem Budget sind sie bestens geeignet. Natürlich erfüllt ein Massagesessel seine Funktion dennoch besser als eine Massagematte.

Massagematten günstiger als die regelmäßige Behandlung beim Masseur

Gerade Menschen die unter Verspannungen oder sogar chronischen Schmerzen leiden, gehen häufig zu einem Masseur. Jedoch schlägt dies mit der Zeit ganz schön auf den Geldbeutel: Eine Behandlung  beim Masseur kostet etwa 50 Euro, für längere Massagen kann es auch wesentlich teurer werden. Wenn man sich diese Massage nur einmal in der Woche gönnt, zahlt man bereits 200 Euro im Monat.

Dies entspricht in etwa dem Preis, den die meisten Massagematten kosten. Auf lange Sicht spart man sich also wirklich viel Geld. Und auch wenn eine Massage auf der Massagematte nicht die gleiche ist wie bei einem Masseur: Die meisten Modelle massieren schon sehr gut. Außerdem kann man sich den Komfort der Massagematte jeden Tag oder sogar mehrmals am Tag gönnen. Nicht auszudenken, was dies bei einem Masseur kosten würde.

Medizinischer Nutzen

Wie bereits anfangs gesagt, hat eine Massage durch eine Massagematte auch einen medizinischen Nutzen. Hierbei handelt es sich um denselben wie bei einem Massagesessel. Durch eine entspannende Massage werden Verkrampfungen gelockert und Rückenschmerzen gelindert. Gerade Menschen, die im Büro arbeiten und sich im Alltag nur wenig bewegen, haben Probleme mit dem Rücken. Selbiges gilt aber auch für Menschen, die während ihrer Arbeit fast immer stehen und sich häufig bücken müssen.

Auch Stress ist heutzutage ein großes Problem. Viele Menschen müssen auch während ihrer Freizeit noch an die Arbeit denken. Und da man ständig erreichbar ist, kann es auch jederzeit sein, dass man von der Arbeitsstelle angerufen wird. Somit kommt man oft nicht mehr zur Ruhe und steht ständig unter Stress.

Dieser Zustand ist jedoch nicht dazu gedacht, auf Dauer aufrechterhalten zu werden. Erschöpfungszustände, Müdigkeit und auch psychische Probleme sind die Folge. Mit einer Massagematte kann man direkt nach der Arbeit entspannen und fühlt sich sofort gut. Ansonsten dauert es meistens erstmal, bis man die Arbeit vergisst und sich wirklich erholt.

Nachteile einer Massagematte

Wenn eine Massagematte ähnliche Vorteile wie ein Massagesessel hat, wieso man überhaupt einen teureren Massagesessel kaufen sollte? Diese Frage kann relativ leicht beantwortet werden. Denn auch wenn eine Matte noch so gute Ergebnisse liefern kann, kommt sie nie an einen Massagesessel heran. Dies kann man sich recht einfach vorstellen, denn sie ist einfach ziemlich dünn. Die hoch komplexen mechanischen Abläufe die durch ein Massagesessel ermöglicht, sind mit einer Matte einfach nicht erreichbar.

Ein Nachteil der sich leider auch ergibt: Man kann eine Massagematte nur relativ kurze Zeit benutzen. Dies ist zwar je nach Modell unterschiedlich. Aber in den meisten Fällen beträgt die Nutzungszeit nur circa 15 Minuten. Ansonsten kann es zu einer Überhitzung der Matte kommen. Dies wäre während der Massage sehr unangenehm. Dieses Problem tritt bei einem guten Massagesessel nicht auf oder nur in einem wesentlich kleineren Ausmaß.

Wie andere Massagematten getestet haben

Diverse Massagematten Tests waren in ihrer Durchführung ähnlich, wenn auch weniger aufwendig. Unterschiedlichste Tester haben allgemein die Verarbeitung der Matten überprüft. Ebenso wurde untersucht ob alle angegebenen Funktionen auch wirklich genutzt werden können. Letztendlich standen bei der Entscheidung die Verarbeitungsqualität und das Preis-Leistungsverhältnis hinsichtlich der verschiedenen Funktionen im Vordergrund. Somit zeigen viele einen Querschnitt aus dem Angebot, dass sich im Handel finden lässt. Es handelt sich dabei um Ausführungen mit unterschiedlichen Preisen und verschiedenen Funktionen. Je nach persönlichen Wünschen könnte es dabei die ideale Matte sein.

Fazit

Wenn Sie nur ein geringes Budget zur Verfügung haben, dann entscheiden sie sich besser für eine vernünftige Massagematte. Die Funktionen von Sessel und Matratze sind im Grunde genommen sehr ähnlich. Allerdings verfügen Sessel über eine wesentlich größere Bandbreite an verschiedenen Funktionen.

Außerdem sind die Massagen durch die vielfältigen mechanischen Bestandteile eines Massagesessels einfach besser. Massagematten sind aufgrund ihrer Überhitzungsgefahr auch nicht für längere Massagen ausgelegt. Für den gelegentlichen Einsatz würden wir sie dennoch empfehlen. Auf Dauer gesehen sind Massagesessel den Matten deutlich überlegen und arbeiten professioneller.

Massagematten
5 (100%) 3 votes

Letzte Aktualisierung am 24.04.2019 um 15:32 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API